Informationsblatt für Kunden und Lieferanten


Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 der Europäischen Verordnung 2016/679



Sehr geehrter Kunde und Lieferant,
die Gesellschaft D.R.M. Srl mit Sitz in Poggio Rusco (MN) Via Piva 2, Verantwortlicher der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, informiert Sie gemäß Art. 13 der EU-Verordnung 2016/679 bezüglich der personenbezogenen Daten, die Sie für die Ausführung eines Vertragsverhältnisses und/oder für vorvertragliche Zwecke wie die Erstellung oder Anforderung eines Kostenvoranschlags zur Verfügung gestellt haben, wie folgt.

Verarbeitete personenbezogene Daten
Zu diesem Zweck kann D.R.M. Srl Daten folgender Personen verarbeiten:

  • des gesetzlichen Vertreters;
  • Ihrer Beschäftigten/internen Kontaktpersonen;

D.R.M. Srl kann folgende Daten verarbeiten:

  • Identifikationsdaten (Name, Adresse, Geburtsort und -datum, Steuernummer und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, physische und telematische Adresse, Festnetz- und Mobiltelefonnummer);
  • Daten, die sich auf Ihre kommerzielle und berufliche Tätigkeit beziehen;
  • Bankdaten;
  • Buchhaltungs- und Steuerdaten.

Zweck und rechtliche Grundlage der Verarbeitung
Die oben genannten personenbezogenen Daten werden für die folgenden Zwecke verarbeitet:

  • für die Verwaltung des Vertragsverhältnisses und die sich daraus ergebenden administrativen und regulatorischen Erfüllungsanforderungen;
  • für die Kommunikation an Dritte und/oder Empfänger (wie z. B. öffentliche Behörde, Kreditinstitute, Steuer- und Buchhaltungsberater, Rechtsberater, IT-Techniker) für Tätigkeiten, die mit der Geschäftsbeziehung zusammenhängen und für diese notwendig sind;
  • für Marketingaktivitäten von Produkten/Dienstleistungen, die dem verkauften Gegenstand ähnlich sind.

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu den in den Punkten a-b genannten Zwecken sind in Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) und c) der Verordnung enthalten, da die Verarbeitung für die Durchführung vertraglicher und vorvertraglicher Tätigkeiten sowie zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Die Bereitstellung personenbezogener Daten für diese Zwecke wird als erforderlich erachtet, da die Nichtbereitstellung Ihrer Daten in Bezug auf das Vertragsverhältnis es dem Verantwortlichen nicht ermöglicht, die korrekte Abwicklung herzustellen und durchzuführen.
Die unter Punkt c) beschriebenen Verarbeitungen zu Marketingzwecken beruhen auf der Verfolgung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) zusätzlich zur Erwägung 47 der Verordnung), die darin besteht, Beziehungen zu bereits gewonnenen Kunden zu pflegen und aufrechtzuerhalten, indem er sie über neue Produkte und Dienstleistungen von DRM informiert. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke erfolgt auf vollkommen freiwilliger Basis und hat keinen Einfluss auf die Nutzung der vertraglichen Dienstleistungen, die betroffene Person kann darüber hinaus jederzeit der Zusendung kommerzieller Mitteilungen von DRM widersprechen.
Für alle Zwecke werden die Daten in Papier- und computergestützter Form verarbeitet.

Datenübermittlung in Drittländer
Es ist nicht vorgesehen, Ihre Daten in Länder außerhalb der EU zu übermitteln.

Dauer der Datenspeicherung
Die Daten werden so lange aufbewahrt, wie es im Hinblick auf die Zwecke, für die sie erhoben wurden, erforderlich ist, auf jeden Fall aber so lange, wie es die spezifischen gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere im Zivilrecht für die Aufbewahrung von Buchhaltungsunterlagen) verlangen. Wenn alle Zwecke, die die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten legitimieren, erschöpft sind, wird der Verantwortliche dafür sorgen, dass diese gelöscht oder anonymisiert werden.

Datenverarbeiter und für die Verarbeitung autorisierte Personen

  • Geschäftsführer der Gesellschaft
  • Mitarbeiter im Verwaltungs- und Handelsbereich;
Darüber hinaus werden die Daten den Computergesellschaften, die für die Wartung von Hardware, Software und Webdiensten zuständig sind, dem Buchhaltungs- und Steuerberater, dem Kurier und dem Berater für Datenschutzangelegenheiten bekannt gegeben.

Weitergabe der Daten
Die Daten können weitergegeben werden an:

  • Öffentliche Referenzstellen;
  • Kreditinstitute;
  • Zertifizierungsgesellschaften.
Die Weitergabe von Daten an diese Stellen ist für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags zwischen den Parteien und zur Verfolgung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen an der ordnungsgemäßen Erfüllung der Pflichten, die sich aus zwingenden und freiwillig angewendeten Normen ergeben, notwendig. Daher ist die betroffene Person verpflichtet, ihre Daten zur Verfügung zu stellen, da der für die Verantwortliche ohne diese Daten die sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß erfüllen kann.

Datenverbreitung
Es werden keine Daten verbreitet.

Rechte der betroffenen Person
Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen Zugang zu den Daten, Berichtigung und Löschung der Daten, Einschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen sowie das Recht auf Übertragbarkeit, oder das Recht gegen die Verarbeitung der Daten unter den in den Artikeln 15, 16, 17, 18, 20, 21 der EU-Verordnung 2016/679 festgelegten Bedingungen Einspruch zu erheben.
Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der vor dem Widerruf erteilten Einwilligung.
Schließlich hat die betroffene Person das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn sie der Ansicht ist, dass die sie betreffende Verarbeitung gegen die europäische Verordnung verstößt.
Für weitere Informationen und zum Senden Ihre Anfrage wenden Sie sich bitte schriftlich an den Verantwortlichen unter: info@drmsrl.it